Wednesday, 20.09.17
home Buddhismus & Buddha Kirche & Glaube Bibel & Koran Zweifel am Glauben
Religionen
Buddhismus
Christentum
Sikkhismus
Hinduismus
Woher kommt der Begriff „ Buddha“
weitere Religionen ...
Der Glaube
Positive Religion
Bedeutung Religion
Religion und Einfluss
Zweifel am Glauben
weiteres zum Glaube ...
Religiöse Bräuche
Christliche Bräuche
Buddhistische Bräuche
Weihnachten – das Fest der Gedanken
Die Ehe
Die Taufe
Zwillingstaufe
Trauerverarbeitung in unterschiedlichen Religionen und Kulturen
Kirchliche Trauung
Hinduistische Bräuche
Islamistischen Bräuche
weitere religiöse Bräuche
Persönlichkeiten
Dalai Lama
Martin Luther
Mutter Theresa
Mahatma Gandhi
weitere Persönlichkeiten
Bibel & Koran
Bibel
Koran
Religiöse Gesetze
Schöpfungsgeschichte
weiteres Bibel & Koran
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Christentum

Christentum


Die Religion mit den meisten Anhängern ist das Christentum. Ungefähr zwei Milliarden Menschen glauben an eine höher stehende Macht, die sie Gott nennen. Damit beruft sich das Christentum, im Gegensatz zu anderen Religionen, darauf, dass es nur einen Gott gibt. Das Christentum ist also monotheistisch geprägt, ebenso wie das Judentum und der Islam.



Das Werk, welches im Christentum alle wichtigen Geschichten über und Begegnungen der Menschen mit Gott aufgezeichnet hat, ist die Bibel. Bis heute ist sie das meist verkaufteste Buch auf der gesamten Welt. Sie ist gewissermaßen ein Leitwerk für Menschen, welche Christen sind oder zum Christentum übertreten möchten. Neben den zehn Geboten (Bsp. "Du sollst nicht lügen") enthält die Bibel auch zahlreiche Psalme, welche den Gläubigen Mut, Kraft und Trost spenden sollen.

Der Leitgedanke im Christentum ist die Wiederauferstehung nach dem Tod. Für gläubige Menschen, welche au der Erde ein Gott gefälliges Leben geführt haben, steht nach ihrem Ableben das Himmelsreich offen. Nach dem friedhöflichen Begräbnis wird nur der Körper des Verstorbenen unter die Erde gebracht, denn im Christentum glaubt man daran, dass die Seele bereits unmittelbar nach dem Tod in den Himmel aufgestiegen ist.

Im Christentum hat sich über die Jahrtausende hinweg auch ein Gegenpart zu Gott entwickelt. Der Teufel ist Gefährte von Menschen welche vom rechten Weg abgekommen sind. Bereits in der Bibel findet man Geschichten darüber, wie Gott und Teufel gleichermaßen versuchen, Anhänger zu finden. Doch in der Bibel steht auch, dass man Gott niemals herausfordern soll.

Dass das Christentum hauptsächlich aus dem Glauben und nur in wenigen Fällen aus Beweisen besteht, ist für jeden Christen zusätzlich eine Probe. Manche sagen, Gott hätte sich ihnen schon gezeigt. Diese Schilderungen machen vor allem Menschen welche sich in einer Notsituation oder einer schlimmen Krise befunden haben. Jeden Sonntag treffen sich die Anhänger des Christentums zum gemeinsamen Beten und lauschen den Predigten des Pfarrers. Dennoch muss man im Christentum nochmals eine Unterteilung vornehmen. Das Christentum spaltet sich in den Katholizismus und den Evangelismus. Diese beiden Unterreligionen sind sich jedoch sehr ähnlich was den Glauben betrifft. Lediglich in manchen Bereichen wird dieser Glaube anders zum Ausdruck gebracht.



Das könnte Sie auch interessieren:
Atheismus

Atheismus

Atheismus Der Atheismus grenzt sich nicht nur von den fünf großen Weltreligionen ab. Menschen, welche dem Atheismus angehören, distanzieren sich von jedweder Form von Religion. Wer Atheist ist, glaubt ...
Hinduismus

Hinduismus

Hinduismus Der Hinduismus bildet mit dem Buddhismus die große Ausnahme bei den fünf Weltreligionen. Im Gegensatz zu den übrigen drei Religionen gibt es im Hinduismus nicht nur einen einzigen Gott, ...
Religionen