Monday, 14.10.19
home Buddhismus & Buddha Kirche & Glaube Bibel & Koran Zweifel am Glauben
Religionen
Buddhismus
Christentum
Sikkhismus
Hinduismus
Woher kommt der Begriff „ Buddha“
weitere Religionen ...
Der Glaube
Positive Religion
Bedeutung Religion
Religion und Einfluss
Zweifel am Glauben
weiteres zum Glaube ...
Religiöse Bräuche
Christliche Bräuche
Buddhistische Bräuche
Weihnachten – das Fest der Gedanken
Die Ehe
Die Taufe
Zwillingstaufe
Trauerverarbeitung in unterschiedlichen Religionen und Kulturen
Kirchliche Trauung
Hinduistische Bräuche
Islamistischen Bräuche
weitere religiöse Bräuche
Persönlichkeiten
Dalai Lama
Martin Luther
Mutter Theresa
Mahatma Gandhi
weitere Persönlichkeiten
Bibel & Koran
Bibel
Koran
Religiöse Gesetze
Schöpfungsgeschichte
weiteres Bibel & Koran
Auch interessant ...
Die Taufe: Erster Schritt im christlichen Leben
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Sekten Risiken

Gefahren von Sekten


- In den Fängen von Sekten -

Für viele, gerade junge Menschen, ist es sehr schwer, sich wieder los zu reißen, wenn sie erstmal einer Sekte beigetreten sind. Oftmals besteht die Gefahr einer Sekte auch darin, dass sie sich nicht gleich als solche zu erkennen gibt. Sekten haben einen schlechten Ruf, weil sie dafür bekannt sind, ihre Mitglieder von ihrem üblichen Umfeld weg zu locken, um sie später für ihre eigenen Ziele zu missbrauchen.



Gefährdet, in die Fänge einer Sekte zu geraten, sind vor allem verzweifelte Menschen. Aber auch Jugendliche, die irgendwo dazu gehören möchten, laufen leicht Gefahr, in den Schoß einer Sekte zu fallen. Befinden sie sich dann erstmal in den Fängen einer Sekte, haben sie den Kontakt zu ihrem früheren Umfeld so weit abgebrochen, dass sie von außen keine Hilfe mehr erwarten können.

Und die Sekten sorgen schon selbst dafür, dass ihre Mitglieder eingeschüchtert werden und sich an diese Gemeinschaft binden. In einigen Sekten ist es sogar üblich, in das Gemeinschaftszentrum zu ziehen. Gerade neue Mitglieder, bei welchen man befürchtet, dass diese noch Hilfe von außen holen könnten, werden eingesperrt. Wer den Ausstieg aus einer Sekte ganz alleine vor nimmt, wird meistens scheitern. Das Beste ist, man holt sich Hilfe von speziellen Beratungsstellen. In jenen arbeiten meistens Leute, die es selbst geschafft haben, sich aus den Fängen der Sekte zu befreien.

Um gar nicht erst in eine Sektengemeinschaft zu geraten, sollte man mit wachem Verstand an das Kennenlernen neuer Leute gehen. Sektenmitglieder versuchen meistens, neue Mitglieder durch Versprechungen anzuwerben. Bei verzweifelten und einsamen Menschen versprechen sie Akzeptanz, Verständnis und Geborgenheit. So wie verzweifelte Menschen zu Gott finden, geraten auch viele in eine Sekte. Wenn man merkt, dass man sich in ein Abhängigkeitsverhältnis gegenüber einer Sekte begeben hat, ist es in der Regel meistens schon zu spät. Je nach der Vorgehensweise der Sekte, wird an dem Betroffenen eine Gehirnwäsche betrieben. Man versucht, ihm einzuschärfen, wie wichtig die Gemeinschaft ist und dass man hier alles finden kann, was man braucht. Tatsächlich aber findet immer eine Ausnutzung der verzweifelten Menschen statt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bedeutung Religion

Bedeutung Religion

Bedeutung der Religion Welche Bedeutung hatte Religion früher? Früher kam der Religion eine viel größere Bedeutung zu als heutzutage. Von Toleranz gegenüber der Wahl ihrer Religion konnten die ...
Esoterik & Bedeutung

Esoterik & Bedeutung

Die Bedeutung von Esoterik Unter Esoterik versteht man heute im Allgemeinen zahlreiche Methoden, die sich mit einem spirituellen Erkenntnisweg beschäftigen. Man soll sich selbst verwirklichen und nach ...
Religionen